Cimarron bibliophil

feuerball + katzensprung

Geschichten aus dem Internet - Bebildert, ca. 90 Seiten

Zwei Jahre später
In der Mitte des 21. Jahrhunderts.
Die Welt ist kleiner geworden. Florian Stutenbrook sitzt vor dem Computer und träumt, er säße vor dem Computer, der lebendig wie ein Mensch geworden wäre, und beide sprächen miteinander, von Mensch zu Mensch. Und dann, ganz unverhofft, würde Florian in die Welt des Computers eintauchen, tauchen, tauchen, tauchen... Als die Mattscheibe im hellen Licht erstrahlt, erwacht Florian aus seinem Traum. Ohne daß er es gemerkt hat, sind seine Finger auf Tasten gestoßen, die er vorher nie berührt hatte. Ein Bildschirmgewitter bricht aus. Der Computer scheint zu explodieren. Seltsame Zeichen erscheinen auf der Mattscheibe. Florian ist allein im Haus. Er fürchtet sich. Geheimnisvolle Stimmen sind zu hören.

Er nickte ihr zu. Sie stand auf und näherte sich ihm. Er nahm den breitkrempigen Hut vom Kopf und ließ ihn in den Sand gleiten.

Beide durchdrang ein beglückendes Gefühl, das sich beim Näherkommen verstärkte. Auch Stella spürte die Unruhe in ihrem Herzen. Während sie sich umarmten, was beiden so natürlich erschien, als wären sie nach einem langen Abschied wieder zusammengekommen, erinnerte sie sich an seine Worte: Und dann, in der OASE, die ein Wind berührt, auf die durch Palmendächer Licht und Schatten fällt, bin ich mit dir allein, wir schmecken den Geruch des Wassers, und die Stille sagt, daß LIEBE jener Augenblick des Lebens ist, in dem wir glücklich sind.

Jetzt glaubte auch STELLA an die Entdeckung der LIEBE in einer OASE in OMAN.

Im Mastkorb des alten Seglers wurde es lebendig. Ein behaartes kleines Wesen, das einen schweren Fellmantel trug, kletterte nach unten. Als es die Planken unter sich spürte, sprang es mit einem Satz, wie Flöhe springen, über Bord. So hüpfte es weiter, bis es die von Eisgirlanden und menschlichen Eiszapfen geschmückte Rennyacht erreicht hatte. Dort blieb es eine Zeitlang schweigend und mit unbewegtem Gesicht stehen. Auf einmal hüpfte es wieder, dabei sang es mit heller Stimme eine lustige Weise:


Ich bin der Käpt’n Appeldorn,
Appeldorn, Appeldorn.
Mein Schiff trägt vorn ein Geisterhorn,
Geisterhorn, Geisterhorn.
Im Mastkorb ist mein Ruderhaus,
Ruderhaus, Ruderhaus.
Dort ruh ich mich am liebsten aus,
am liebsten aus, am liebsten aus...


Bald hatte das gnomhafte Wesen, das eine Fellmütze trug, unter der zwei große Augen zornig aufblitzten, zu seinem Schiff zurückgefunden.

Im Mastkorb angekommen, stellte es sich auf die Plattform und schrie ein lautes: „Ahoi! Wir fahren in das Abendrot!“ in die kälteklirrende Luft.

feuerball + katzensprung - Band 16
Erstauflage März 2012.  Die ersten drei Ausgaben bleiben beim Team.
Reihe Cimarron bibliophil, im Prägestempel vom Autor numeriert und signiert.
Buchumfang ca. 90 Seiten
Buchblock Querformat 27,0 x 18,5 cm (Breite vor Höhe), von Hand gebunden.
Vorsatz Zwei unterschiedliche  s/f-Variationen von Raumschiffen in Farbe.
Cover Foto mit Titelgrafik (Querformat)
Einband Stabiler Spezial-Karton, Buchrücken in Leder, Titelbild, von Hand gebunden (japan. Bindung).
Druckpapier Feinpapier in Premium-Qualität, drei unterschiedliche Transparentpapiere mit Mustern.
Text/handschriftl. Vermerke/Foto Gregori Latsch, Cimarron-Team.
Grafiken (2 x Vorsatz)  Ralf Biskup, Cimarron-Team.
Grafik (Autor-Porträt) Volker Hannemann, Cimarron-Team
Gestaltung/Satz/Laserdruck Doris Hess, Cimarron-Team
Besonderheit a) Ein Sammelsurium aus sentimentalen, spannenden und zauberhaften Geschichten durchzieht die Welt des Internets.
b) In dieser geheimnisvollen technischen Landschaft scheinbar fremder Zeichen und Bilder werden wir an die Unberechenbarkeit des Internets erinnert, von dem niemand sagen kann, wer die Fäden wirklich in der Hand hält, der User oder das Medium.
Preis Buchrücken in drei verschiedenen Lederfarben (s. Abbildung), Einband Spezialkarton 450,00 € je Exemplar
(incl. Mwst. und freie Zusendung innerhalb Deutschlands).
© 2015  |  info@Cimarron-art.de  |  Kontakt  | Impressum
www.Cimarron-art.de